Mireia Vendrell del Alamo

Angebote

Vendrell

Mireia Vendrell del Álamo (Barcelona, 1986) ist Pianistin des CrossingLines Ensemble Barcelona und Pianistin und Gründungsmitglied des Ensemble New Babylon Bremen.

Sie studierte zunächst Klavier an der Escola Superior de Música de Catalunya (Barcelona) bei Ramon Coll und Jordi Camell, danach am Musikeon (Valencia) bei Luca Chiantore, wo sie auch regelmäßig mit Pianisten wie Josep M. Colom, Piero Rattalino und Dimitri Bashkirov arbeitete. 2012 schloß sie ihren Master in Neue Musik bei Prof. Nicolas Hodges an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart ab. Stipendien erhielt sie von der Güell Foundation (2010), der Gesellschaft der Freunde der Musikhochschule Stuttgart (2010-2011), der Consell nacional de la Cultura i de les Arts (CoNCA) (2010-2011), der AIE (2006-2009) und der Anna Riera Foundation (2007).

Als Spezialistin für Neue Musik nahm Mireia Vendrell an Projekten mit Komponisten wie Mathias Spahlinger, Frederic Rzewski, Jörg Birkenkötter, Younghi Pagh-Paan und Enno Poppe teil. Desweiteren hat sie Solowerke von Raquel García Tomás, Germán Moreno Brull, Christian Pedro Vásquez Miranda, Andreas Paparrousos, Patrice Chopard und Iván González Escuder uraufgeführt. Zusammen mit dem EthosDuo (Barcelona), dem CrossingLines Ensemble (Barcelona) und dem Ensemble New Babylon (Bremen) spielte sie auch zahlreiche Uraufführungen von jungen Komponisten. Mit diesen Ensembles hat sie in Großbritannien, Dänemark, Deutschland, Spanien, Frankreich, Griechenland und Indonesien musiziert.

Neben einer CD-Aufnahme „Tutto Demestres I“ mit Werken von Alberto García Demestres erschien 2007 bei D+3 ihre erste Soloaufnahme mit Werken von Klein, Webern und Prokofiev. Ihre Konzerte wurden auf BBC, Radio Bremen, COMRadio und Catalunya Musica sowie im Hessischen Rundfunk gesendet.